5 Tipps zur richtigen Anwendung: So läuft dein CBD-Öl nicht aus

Wie wir wissen hat hochwertiges CBD-Öl seinen Preis, deshalb ist es umso ärgerlicher, wenn es ausläuft. Kostbares muss bewahrt werden, genau deshalb haben wir in diesem Artikel 5 Tipps für euch, wie ihr euer CBD-Öl-Fläschchen am besten verwendet, damit es

  1. nicht ausläuft,
  2. lange hält und
  3. nicht kaputt wird.

Denn richtig gelagert hält das CBD-Öl einige Zeit - dennoch können Außentemperatur, Lagerungsorte oder eine falsche Handhabung Einfluss auf die Qualität nehmen.

Jeder Topfen ist kostbar

Es passiert nur selten, aber wenn ein Fläschchen mit kostbarem CBD-Öl ausläuft, ist es umso ärgerlicher. Um eine lange Lebensdauer zu garantieren, ist es schon mal ratsam, es in einer eher kühlen Umgebung aufzubewahren. Denn Cannabinoide und Terpene vertragen hohe Temperaturen nicht und können bei heißem Wetter ihren Wirkstoff verlieren. Alle Produkte von VITALHemp werden bereits in einer adäquaten Verpackung geliefert, welche die richtige Lagerung von vorneherein erleichtert. So handelt es sich dabei um ein dunkles Fläschchen, das bereits 90 % der Lichteinstrahlung wegnimmt.

Warum kann CBD-Öl auslaufen?

Das kann unterschiedliche Gründe haben. Klassisch ist das CBD-Öl meist in dunklen Fläschchen abgefüllt und mit einer Pipette, die mit einem Gewinde verbunden ist, verschlossen. Der weiche Teil der Pipette dient dazu, das CBD-Öl aufzuziehen und einfach dosieren zu können. Hier lauern die meisten Stolpersteine, die dazu führen können, dass das CBD-Öl ausrinnt. Befolgt man aber folgende Hinweise, kann nichts mehr passieren.

5 Dos and Don´ts bei der Handhabung von CBD-Öl:

Tipp 1: Die richtige Lagerung ist das A & O.

Ein liegend gelagertes Fläschchen kann auslaufen. Deshalb ist es wichtig, das Fläschchen immer stehend, kühl, dunkel und trocken zu lagern. Allgemein gilt: Natürliche Cannabinoide werden bei Licht, Wärme und Luft abgebaut. Eine Möglichkeit, diesen Prozess zu umgehen ist es, das CBD-Öl-Fläschchen im Winter zum Beispiel im Schlafzimmer aufzubewahren. Hier herrscht eine konstant kühle Temperatur und es ist dunkel. Ist es im Sommer sehr heiß, kann man das Fläschchen auch gerne mal in den Kühlschrank stellen.

Tipp 2: Achte beim Verschließen immer darauf, dass kein Öl am Gewinde ist.

Der Schraubverschluss sollte immer luftdicht verschlossen sein. Sollte euch beim Zuschrauben mal ein Tropfen CBD-Öl daneben laufen, einfach mit einer Küchenrolle den Rand gründlich nachwischen und danach wieder verschließen. Um auf Nummer sicher zu gehen, dass es wirklich luftdicht verschlossen ist, könnt ihr das Gewinde drei Sekunden festgedreht halten.

Wichtig: Beim Reinigen des Glasrandes nicht mit Seife oder Wasser arbeiten. Die Gefahr ist zu groß, dass Verunreinigungen in das CBD-Öl gelangen. Achte auch darauf, das Pipettenglas nicht mit den Fingern zu berühren.

Tipp 3: So behandelst du die Pipette richtig.

Viele wissen das nicht, aber greift man das Fläschchen zu oft oder zu fest am weichen oberen Teil (Gummikappe) der Pipette an, kann sich diese verformen und spröde werden. Ebenfalls ist darauf zu achten, die Pipette nicht zu oft zu kippen, das kann zu Schäden und Qualitätseinbußen führen.

Tipp 4: Der richtige Umgang mit der Pipette.

  • Das richtige Auf- und Zuschrauben.

Wie unter Punkt 3 beschrieben ist es ratsam, die Kappe der Pipette wirklich nur zum Aufziehen und Dosieren zu verwenden. Zum Auf- und Zuschrauben am besten immer den harten Teil des Gewindes verwenden. Nach der Anwendung sollte man das Fläschchen schnell wieder verschließen und das restliche Öl in der Pipette entleeren.

  • Das richtige Befüllen der Pipette.

Zur Einnahme die Pipette halb voll aufziehen. Füllt man die Pipette übervoll, kommt das Öl mit dem Gummiaufsatz in Berührung und es kann spröde werden. Nimm nur so viel wie du benötigst.

Tipp 5: Behutsamer Transport.

Viele Menschen nehmen ihr CBD-Öl gerne auf Reisen oder in die Arbeit mit. Oft ist es stressig und man wirft noch schnell das CBD-Öl in die Tasche - aber auch hier gilt wenn möglich das Fläschchen stehend zu transportieren. Und um das Innenleben der Tasche zu schützen, kann man das CBD-Öl in eine Plastikhülle stecken. So kann im Falle des Falles das CBD-Öl wieder mit der Pipette zurück in das Glasgefäß tropfen.

Ist das CBD-Öl tatsächlich ausgelaufen?

Der ideale Plan B sind CBD-Öl-Kapseln. Für Unterwegs, Reisen oder Termine außer Haus eignen sich die Kapseln wunderbar. CBD-Kapseln sind eine sehr präzise Alternative zum herkömmlichen CBD-Öl in der Flasche. Sie sind besonders einfach in der Handhabung und für eine zielgerichtete Einnahme ausgelegt.

Haftungsausschluss