CBD-Öl bei Schlafstörungen und Schlaflosigkeit

Der Schlaf ist eine der wichtigsten Energiequellen für unser Leben. Gut einschlafen und ungestört durchschlafen – das schafft die Voraussetzungen dafür, dass sich Körper und Seele entspannen können. Das Gehirn wiederum nutzt die Ruhephase während der Nachtruhe, um Informationen zu verarbeiten. So können wir „mit klarem Kopf“ in den neuen Tag starten.

Aufgrund dieser zentralen Bedeutung des Schlafs hat zu wenig Schlaf weit reichende Konsequenzen. Zwar können wir eine verkürzte Nachtruhe für eine gewisse Zeitspanne übergehen und verkraften – solange wir uns danach wieder erholen. Dauerhafte Schlafstörungen und anhaltende Schlaflosigkeit schränken jedoch die Lebensqualität immer mehr ein, außerdem lässt die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit nach, wodurch wiederum die Unfallgefahr steigt. Schlussendlich macht Schlafmangel richtig krank: Der Stoffwechsel gerät aus dem Gleichgewicht, wodurch wiederum Diabetes, Übergewicht und Herzerkrankungen begünstigt werden. Das Journal of Neuroscience hat zudem eine Studie veröffentlicht, die zeigt, dass Schlafmangel zu Zuständen führen kann, die Psychosen wie z.B. Schizophrenie sehr ähnlich sind.

Wie kann der Wirkstoff CBD in Hanföl den Schlaf verbessern?

Allgemeine Beruhigung und die Förderung eines gesunden Schlafs gehören zu den Wirkungen des Hanf-Öls, die in der Naturmedizin seit Jahrhunderten beschrieben werden. Damit steht eine bewährte Möglichkeit zur Verfügung, das Einschlafen auf natürliche Weise zu erleichtern und jenen Tiefschlaf zu erreichen, der für Körper und Geist die wahre Erholung bedeutet. Der große Vorteil dabei: Im Gegensatz zu vielen konventionellen Schlafmitteln erzeugt Hanf-Öl praktisch keinen Gewöhnungseffekt. Da Hanftropfen von VITALHemp zudem frei von psychoaktiven Komponenten sind (