Gesund Abnehmen mit CBD - Unterstützung bei Diäten

Rund 670 Millionen Menschen leiden weltweit an Fettleibigkeit. In Österreich entsprechen 18 % der Männer und 15 % der Frauen den Definitionen der WHO, adipös zu sein. Starkes Übergewicht ist in den letzten Jahren ein immer größeres Problem geworden. Die Ursache dafür ist meist die falsche Ernährung und die Tatsache, dass vom Falschen zu viel gegessen wird. Ein zu hoher Anteil an gesättigten Fettsäuren, Transfetten, Zucker und Salz nehmen einen großen Teil am Speiseplan ein. Übergewicht und Adipositas zähen somit zu den bedrohlichsten Formen der ernährungsbedingten Krankheiten unserer Zeit.

Worauf soll man bei einer Diät achten?

Das Wort „Diät“ im ursprünglichen Sinne hat nichts mit Gewichtsverlust oder Abnehmen zu tun. Viel mehr bedeutet es eine Änderung der Lebens- bzw. der Ernährungsweise. Viele Diäten basieren auf einem ähnlichen Konzept: weniger Kalorien, mehr Eiweiß, viel Bewegung und genügend Regeneration. Wir sind allerdings der Meinung, dass eine Diät eigentlich bedeuten soll, für sich die richtige Lebens- und Ernährungsweise zu finden und diese dann beizubehalten. Deshalb sind Vollkornprodukte oder hin und wieder mal eine schöne Pasta vollkommen erlaubt. Das Ziel einer Diät sollte es doch sein, sich in seinem Körper wohlzufühlen und sich nicht zu quälen. Auch eine kurzfristige Trenddiät wie zum Beispiel die Low-Carb-Diät, die Stoffwechseldiät, oder die ketogene sowie die basische Ernährung, können beim Einstieg in eine Ernährungsumstellung helfen. Das Wichtigste dabei ist aber immer der Wohlfühlfaktor. Denn entspricht die gewählte Diät nicht den Vorstellungen, wird man über kurz oder lang sein gewünschtes Zielgewicht nicht halten können. Mit Hilfe praktischer Tipps kannst du deinen Diätplan ganz individuell gestalten und an dein Leben anpassen.

12 Wertvolle Tipps für deine Diät:

  • Es gibt eine Vielzahl von Diäten – suche dir die Ernährungsweise, die dir am meisten zuspricht.
  • Setze dir realistische Ziele.
  • Versuche, dir einen ausgewogen Ernährungsplan zu erstellen.
  • Vermeide zuckerhaltige Getränke und Fruchtsäfte.
  • Ein guter Stoffwechsel ist das A & O.
  • Trinke ausreichend Wasser – mindestens 2 bis 3 Liter pro Tag
  • Greife zu Vollwertkost.
  • Iss bewusst & langsam.
  • Versuche Bewegung & Sport in deinen Alltag zu integrieren.
  • Ein Ess-Tagebuch kann dir dabei helfen, deine Ernährungsgewohnheiten zu ändern.
  • Ausreichend Schlaf ist für eine gesunde Lebensweise wichtig.
  • Auch ein Cheat-Day ist mal erlaubt – Abnehmen soll kein Zwang sein.

Im Schlaf abnehmen? – Ja, das funktioniert.

Wie schön sich das anhört: „Im Schlaf abnehmen“ – mit der richtigen Ernährung, ausreichender Bewegung und Sport, sowie genügend Regenerationsphasen funktioniert das. Viele vergessen, wie wichtig angemessene Ruhepausen nach dem Sport sind. Denn nur in den Regenerationsphasen erholt sich der Muskel und kann in Ruhe wachsen, um bei der nächsten Trainingseinheit wieder volle Leistung zu bringen. CBD-Öl kann dich dabei unterstützen, die Muskelregeneration zu beschleunigen. Das CBD-Öl von VITALHemp wirkt entzündungshemmend, beruhigend und krampflösend. Davon profitieren insbesondere der Muskelaufbau, die sportliche Leistungsfähigkeit und nicht zuletzt die Psyche. Ist der Körper erstmal an einen gleichbleibenden Schlafrhythmus gewöhnt, wird sich das positiv auf das Schlafverhalten und in weitere Folge auf die Gewichtsreduktion auswirken.

CBD fördert den Stoffwechsel

Der Stoffwechsel bezeichnet alle biochemischen Vorgänge, die in unseren Zellen ablaufen, wie etwa Nährstoffe aus der Nahrung aufschlüsseln, Energie bereitstellen, wenn der Körper sie braucht, oder Abfallstoffe aus dem Organismus transportieren. Dazu nutzt der Körper sowohl Nährstoffe, die wir ihm zuführen, als auch bereits angelegte Reserven.

Je besser der Stoffwechsel, desto mehr Energie hat man. Niemand muss sich einem bestimmten Körpertyp hingeben. Es gibt viele Möglichkeiten, den Stoffwechsel anzukurbeln. Eine gesunde und proteinreiche Ernährung in Verbindung mit viel Bewegung und ausreichend Hydration kann den Stoffwechsel anregen. Gleichzeitig wird dadurch der Grundumsatz erhöht. Auch regelmäßige Mahlzeiten, die zu sich genommen werden, können den Stoffwechsel antreiben. Dafür zuständig ist der sogenannte „Thermic effect of food“. Dies bezeichnet die zusätzliche Energie, die der Körper aufbringen muss, um die Nährstoffe zu verdauen. Bekommt der Körper genügend Schlaf und Ruhepausen, wird der Stoffwechsel ebenfalls positiv beeinflusst und fördert die Gewichtsreduktion. Genau wie schlechter Schlaf wirkt sich auch ein hoher Stress , also Cortisolspiegel, negativ auf den Stoffwechsel aus.

CBD verfügt über diverse Stimulanzien, die Zellen dazu auffordern, Proteine und Fette im Körper abzubauen. Zusätzlich dazu kann CBD den Stoffwechsel anregen, was der natürlichen Fettverbrennung zugutekommt. Im Zusammenspiel mit viel Bewegung hat CBD also perfekte Eigenschaften, den Körper während einer Diät zu unterstützen.

Abnehmen mit CBD – Wie CBD bei der Diät helfen kann?

Die heilende Wirkung von Cannabidiol ist hinlänglich bekannt und auch zum Abnehmen kann die CBD-Einnahme sinnvoll sein. So stimuliert „CBD“- Cannabidiol das Endocannabinoid-System im menschlichen Körper, wodurch der Fettabbau angeregt werden kann. Außerdem konnten diverse Studien belegen, dass CBD in der Lage ist, das weiße Fettgewebe in braunes Fettgewebe umzuwandeln. Während weiße Fettzellen für die Speicherung von Fett verantwortlich sind, aktivieren braune Fettzellen wiederum die Fettverbrennung. Für Menschen, die zielgerichtet abnehmen möchten, ist sind CBD-Tropfen eine echte Alternative, denn CBD-Öl ist rein pflanzlich und somit ein reines Naturprodukt. Im Gegensatz zu anderen, pharmazeutischen Tabletten zur Gewichtsreduktion hat CBD kaum Nebenwirkungen und ist sehr gut verträglich.

Studien bestätigen: CBD-Tropfen als Diät-Unterstützung

Aktuelle Studien zeigen, dass CBD-Öl tatsächlich beim Abnehmen helfen kann. Denn das enthaltene Cannabidiol hilft, die Fettverbrennung anzukurbeln. Mediziner fanden die Rezeptoren CB1 im Fettgewebe der Patienten. Diese Rezeptoren haben die Aufgabe, die Botenstoffe, wie zum Beispiel Serotonin und Dopamin, auszubalancieren. Sind diese einmal ins Ungleichgewicht gekommen, kann CBD-Öl dabei helfen, die Rezeptoren wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Studien haben belegt, dass mit Hilfe von CBD-Öl Heißhungerattacken entgegengewirkt und der Appetit gezügelt werden kann.

Um einen wirksamen Effekt der CBD-Öl-Inhaltsstoffe wahrzunehmen, sollte man immer bedenken, dass es sich hierbei um kein Wundermittel handelt. Sie selbst müssen bereit sein, den Lebensstil ganzheitlich zu ändern. CBD-Öl kann Sie auf dem Weg begleiten und Sie rundum mit wichtigen Nährstoffen versorgen. Nur in Kombination mit ausreichend Bewegung [Verlinkung CBD bei Bewegung u Sport] und einer ausgewogenen Ernährung kann CBD-Öl seine Wirkung beim Abnehmen deutlich machen.

Eigentlich ist Cannabis-Öl bzw. der Wirkstoff THC ja bisher eher dafür bekannt dafür, den Appetit anzuregen, statt ihn zu dämpfen. Gut, dass sich CBD-Produkte zwar die Ursprungspflanze mit der psychoaktiven Substanz THC teilen, es aber nicht psychedelisch oder appetitsteigernd wirkt. CBD, oder auch Cannabidiol genannt, wird aus Nutzhanf gewonnen und enthält nur einen minimalen Anteil von THC kleiner 0,2%.

Iss dich satt und glücklich: Rezepte für deine Diät

Hier einige Rezeptideen, die Euch beim Abnehmen helfen können.
Schnell, gesund und einfach zubereitet.
Lasst es euch schmecken!

VITALHemp Energy Balls

Open-Faced-Sandwich mit gegrilltem Kürbis, geröteten Nüssen und CBD-Öl

Erbsen-Hummus

Antipasti Vorspeise: gegrillter Fenchel mit Kapern und Sardellen

Vegane Miso-Krautrouladen gefüllt mit Thempeh und Vollkornreis

Haftungsausschluss